/
Privatkunden Leben

COVID-19 bei der Dialog versichert


Rund 2,58 Millionen Menschen haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie in Österreich infiziert und rund 18 Millionen Impfstoffdosen wurden bis dato verabreicht (Stand: 25.02.2022, Quelle: COVID-19 Dashboard, John Hopkins University).

Zu den Fragen, ob die Folgen einer COVID-19 Infektion und Impfschäden im Versicherungsschutz enthalten sind, positioniert sich die Dialog Lebensversicherungs-AG klar.


Dialog Risikoleben
Wir leisten, wenn die versicherte Person an den Folgen einer COVID-19 Erkrankung verstirbt. Wir leisten auch, wenn die versicherte Person durch Impfschäden verstirbt. 
 

Dialog Berufsunfähigkeit / Dialog Erwerbsunfähigkeit
Wir leisten, wenn der Versicherungsfall laut den Versicherungsbedingungen eintritt. Das gilt sowohl für Versicherungsfälle im Zusammenhang mit einer COVID-19 Infektion als auch für Impfschäden.



Bei Vertragsabschluss gilt unverändert die vorvertragliche Anzeigepflicht. Bitte machen Sie Ihre Kunden darauf aufmerksam, dass sie alle Fragen vollständig und wahrheitsgemäß beantworten müssen.