/
Vertrieb

Die Dialog im Dialog – gemeinsam mehr erreichen


"Biometrische Risiken perfekt absichern" lautete das Thema der AssCompact Live TV Sendung am 25. Februar, zu der Makler, Finanzdienstleister und Agenten Österreichs eingeladen waren. 625 Anmeldungen gingen beim Veranstalter ein. Ein Rekord, der die letzte Online-Veranstaltung mit 450 Anmeldungen noch einmal übertraf.

Was machte die Veranstaltung so attraktiv? Mag. Willi Bors, Österreich-Direktor der Dialog, zieht ein kurzes Resümee.


Herr Bors, 625 Anmeldungen sind ein toller Erfolg. War es das Thema Biometrie, das so großes Interesse weckte?

  • Willi Bors: Wir alle wissen, dass biometrische Risiken existenzbedrohend sein können. Aber die Produkte zur Absicherung sind erklärungsbedürftig. Unabhängige Vermittler möchten deshalb das eigene Wissen immer auf dem aktuellen Stand halten.
  • Sicherlich war es auch der Themenmix, der interessierte. Mit der Verpflichtung von zwei Gastreferenten haben wir bewusst aktuelle Branchenthemen angesprochen, die über unser eigenes Produktportfolio hinaus gehen.


Konnten die Teilnehmer auch Weiterbildungsstunden erwerben?

  • Willi Bors: Ja. Unsere beiden Referenten im IDD-Teil waren Wolfgang Staudinger von der fynup GmbH und Rechtsanwalt Mag. Philipp Summereder.
  • Staudinger warnte in seinem Vortrag unter anderem davor, Risiko und Veranlagung in einem Vertrag zu kombinieren, da dies die Flexibilität massiv einschränke und eine wertvolle Absicherung in Gefahr bringen könne. Rechtsanwalt Summereder befasste sich mit dem Bezugsrecht einer Lebensversicherung in der Verlassenschaft.
  •  
  • Wer die Lernkontrollfragen im Anschluss korrekt beantwortete, erhielt je eine halbe Weiterbildungsstunde aus Modul 1 und 2.


Die Dialog ist seit kurzem mit einer neuen Tarifgeneration am Start. Wurde diese auch vorgestellt?

  • Willi Bors: Die Vorstellung des Biometrie Produkt-Updates übernahm unser Vertriebspartnerbetreuer Georg Saringer.
  •  
  • Ich greife einmal drei Highlights heraus. Bei unseren Tarifen zur Ablebensversicherung kann jetzt auch eine Dread Disease Zusatzversicherung vereinbart werden. Die während der Corona-Pandemie gewährten Erleichterungen für das Neugeschäft haben wir in unser Bedingungswerk übernommen und somit fest verankert. Schwere Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall sind in der Arbeitskraftabsicherung ab sofort ein Leistungsauslöser. Das heißt, unabhängig vom BU-Grad 50% erhalten Kunden bis zu 15 Monatsrenten.


Das klingt nach einer rundum gelungenen Veranstaltung, Herr Bors. Sicher werden einige Vermittler nun bedauern, dass sie nicht teilnehmen konnten.